25.08.2013: Nach dem ETF das ESAF

Kurz nach dem Eidgenössischen Turnfest haben wir am Eidgenössischen Schwingfest teilgenommen – und zwar aktiv! Zwar standen wir nicht selber im Sägemehl im Einsatz, dafür im VIP-Zelt. Dort haben wir den Promis Kürbiscremesuppe, sauren Mocken und gebrannte Creme serviert. Unter der Führung der Hotelfachschule Thun ging auch fast nichts schief. Die Bilder dazu gibt’s hier.

24.07.2013: Das ETF war "fantastique"

Das Eidgenössische Turnfest in Biel ist bereits wieder Geschichte. Wir haben zwei Stürme überstanden, Volleyball gespielt, Schleuderbälle geworfen, den Fachtest Allround bestritten und in der Coop-Arena mit dem Team-Aerobic einen tollen Auftritt hingelegt, gezeltet und gefestet. Mit der Endnote von 23,94 kamen wir auf den 275. Rang von 351 Vereinen in der 4. Stärkeklasse. Vielen Dank der Gemeinde für den tollen Empfang am Sonntag – wir haben uns sehr darüber gefreut. Die Bilder dazu gibt's hier.

Rangliste 3-teiliger Vereinswettkampf ETF
VW 3-teilig Aktive d.pdf
Adobe Acrobat Dokument 917.7 KB

Unsere Jugend hat am Samstag, 15. Juni 2013 am 3-teiligen Vereinswettkampf des Eidgenössischen Turnfests teilgenommen und war erfolgreich: Am Ende reichte es mit der Gesamtnote von 24,73 auf den 47. Schlussrang (siehe Rangliste), also gutes Mittelfeld. Gut gemacht, wir sind stolz auf euch!

16.06.2013: Jugend erfolgreich am ETF

Rangliste 3-teiliger Vereinswettkampf ETF
Vereinswettkampf_Jugend_3Teilig_D.pdf
Adobe Acrobat Dokument 805.9 KB

Abendunterhaltung 2013

Was haben ein Bunsenbrenner, eine Abfalltüte und ein Sektkorken gemeinsam? Sie alle sind Requisiten, die in der Theatervorstellung der Turnvereine Aeschi am Wochenende in der Turnhalle zum Einsatz kamen. Regisseurin Sabine Aebi hat für die diesjährige Abendunterhaltung das Stück „Heisse Bräute machen Beute“ ausgewählt. Im Mittelpunkt stehen darin die drei Bankräuberinnen Vivienne (Gaby Zaugg), Gaby (Daniela Glauser) und Linda (Francesca Meister). Um die Firma von Viviennes Mann Erwin (Thomas Jäggi) vor dem finanziellen Untergang zu retten, knacken die drei Frauen mit dem Bunsenbrenner den Tresor einer Bank und füllen das Geld in Abfalltüten. Doch Polizist Balsiger (Daniel Siegenthaler) und die neugierige Nachbarin Breitenmoser (Nicole Glauser) sind ihnen auf den Fersen, ausserdem werden die drei Frauen von Kleinganove Luigi (Markus Sommer) erpresst – eine Ausgangslage die viel Verwirrung und Spannung verspricht. Die drei Vorstellungen am Freitag und am Samstag waren zwar nicht ausverkauft. Doch dem anwesenden Publikum gefiel die Leistung der Theatergruppe hörbar. „Das Publikum war super“, bilanzierte Hauptdarstellerin Gaby Zaugg nach den Vorstellungen. Dies sei der Lohn für viel Arbeit. Die Theatergruppe beginnt jeweils nach den Sommerferien mit Proben. Zwei Mal in der Woche wird geübt, damit alles glatt läuft. Trotzdem lief auf der Bühne nicht immer alles wie geplant: Ein Sektkorken beispielsweise wollte am Samstag einfach nicht aus der Flasche. Die Schauspielerinnen improvisierten und das Publikum quittierte ihren Einsatz mit einem Szenenapplaus. „Diesen Moment werde ich nie vergessen“, sagt Gaby Zaugg und lacht.